Türchen 2 (von Daniel)

Hoffnung

In Zeiten, wo nicht alles eitel Sonnenschein ist (zumal die Sonne zurzeit recht früh unter geht *g*), tut es gut in sich hinein zu hören. Wenn man innerlich in seiner Mitte ist, wunderbar. Wenn man dies einmal nicht ist, kann man sich überlegen, wie man wieder dorthin gelangt.

Allein kann es einem schwer fallen, den Wald vor lauter Bäumen zu sehen. Insofern tausche ich mich gerne offen mit Familie, Freunden, Kollegen, usw. aus, um deren Umgang und Strategien zu erfahren. Auf meine Frage, wie eine Person mit der aktuellen Situation umgeht, antwortete sie mir mit: „Hoffnung“.

Setzt man das Wort „Hoffnung“ in Zusammenhang mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hilft es positiv nach vorne zu blicken: Welche schönen Dinge liegen vor uns? Was wollen wir gerne machen? Welche Sachen möchten wir beibehalten?

Persönlich habe ich heuer eine Gelegenheit genützt. Madrid war seit Jahren einer meiner Träume. Aus unterschiedlichen Gründen hat es bisher nicht geklappt. Im Spätherbst haben wir spontan ein Zeitfenster genützt und wundervolle Tage in Spanien verbracht. Das Bild veranschaulicht unser aller großen Möglichkeitsraum und steht für ein Highlight dieser kraftgebenden Erfahrung.

Zum Abschluss noch ein weiser Spruch:

Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen:
Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen. (Kant)

Ich wünsche Euch allen Gesundheit, besinnliche Weihnachtstage und ein wundervolles Jahr 2022!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s